3 Wege um Schwachstellen zu bekämpfen!

Schwachstellen
Muskeln an der richtigen Stelle aufbauen und Schwachstellen ausgleichen

Hey Leute, willkommen zu einem weiteren Beitrag auf meinem Blog. Ich denke fast jeder hier hat schon mal festgestellt, dass eine bestimmte Muskelgruppe bei einem selbst etwas hinterher hinkt. Heute soll es deshalb um 3 verschiedene Strategien gehen, die ihr nutzen könnt, um eure Schwachstellen noch effektiver zu bearbeiten und sie somit vielleicht sogar in eine Stärke umzuwandeln. Erfahrt nun, wie euer Schwachstellentrainig auszusehen hat.

Muskelversagen gezielt einsetzen um den Reiz zu erhöhen

Da ich ja die meiste Zeit mit einer ziemlich hohen Trainingsfrequenz trainiere, vermeide ich Muskelversagen eigentlich großteils. Wenn man aber eine Muskelgruppe hat, die hinterher hinkt, kann es definitiv Sinn machen, ab und zu bis zum Muskelversagen zu trainieren. Dadurch wird das Muskelversagen zu einer Art Intensitätstechnik und ihr könnt den Reiz im Zielmuskel nochmal erhöhen. Achtet allerdings darauf, dass ihr gerade wenn ihr ans Muskelversagen geht, immer eine wirklich gute Ausführung verwendet. Denn durch Muskelversagen erhöht man zwar den Reiz im Zielmuskel, man erhöht aber auch die Verletzungsgefahr.

Das perfekte Programm für den Fettabbau

Die Übungsausführung nochmal genau überprüfen um mehr Gains zu machen!

Ich kann es nicht oft genug sagen: die Ausführung der Übungen ist eines der wichtigsten Dinge überhaupt! Und auch im Bezug auf hinterher hinkende Muskelgruppen ist die Übungsausführung natürlich enorm wichtig. Denn viele haben nur eine hinterher hinkende Muskelgruppe, weil sie die Übungen einfach falsch ausführen. Dadurch treffen sie den Zielmuskel nicht wirklich, oder nur zu einem geringen Teil und es kommt dazu, dass der Muskel über die Zeit hinweg nicht ordentlich wächst. Falls ihr also eine hinterher hinkende Muskelgruppe habt, dann kontrolliert nochmal ganz genau eure Ausführung für alle Übungen, die ihr für diese Muskelgruppe macht! Stellt sicher, dass ihr eine gute Mind Muscle Connection habt und somit den Zielmuskel trotz hohem Gewicht wirklich trefft.

Das optimale Kochbuch für den Fettverlust

Isolationsübungen nicht vernachlässigen!

Ja, Grundübungen sind definitiv extrem wichtig in eurem Training. Wenn ihr jedoch eine hinterher hinkende Muskelgruppe habt, dann solltet ihr unbedingt auch eine Isolationsübung für den entsprechenden Muskel einbauen. Denkt aber bei der Isolationsübung auch an den 2. Punkt in diesem Artikel, also die Übungsausführung. Wer eine Isolationsübung falsch ausführt, wird nämlich wieder nur am Muskel vorbei arbeiten und erst Recht nicht dort Muskeln aufbauen, wo man sie am meisten brauchen würde. Weiters wäre es durchaus von Vorteil, wenn ihr für eure Schwachstellen zusätzlich Trainingssätze ausführt. Dies führt wieder zu einem höheren Muskelaufbau – Reiz!

Symmetrie – ein wichtiger Punkt für den richtigen Look

Nur wenn man seine Schwachstellen über die Zeit hinweg in eine Stärke umwandelt, wird man auch einen wirklich ästhetischen Körper bekommen. Denkt deshalb bei eurer Trainingsplanung an diese Tipps und setzt sie ein.

Bis demnächst, euer David!