Die besten Sixpack Tipps und Tricks!

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

So bekommst auch du ein Sixpack!

Um das Sixpack zu sehen braucht man natürlich vor allem eines: einen niedrigen Körperfettanteil. Doch gut trainierte Bauchmuskeln sieht man nicht nur schneller, sie sehen auch besser aus. Aber eine gut trainierte Bauchmuskulatur hat auch andere Vorteile. So kann sie unter anderem Rückenschmerzen vorbeugen und dich auch bei anderen Übungen, bei denen der Bauch Stabilisationsarbeit leistet, stärker werden lassen. Da beim Training der Bauchmuskeln aber noch immer sehr oft Fehler gemacht werden, sehen wir uns heute an wie wir unser Sixpack Training verbessern können.[/vc_column_text][vc_single_image image=“4243″ img_size=“large“ onclick=“custom_link“ link=“http://www.fit-shredded.com“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

1.) Achte auch beim Training der Bauchmuskeln auf Progression

Viele Leute machen beim Training der Bauchmuskeln häufig den folgenden Fehler: sie vergessen auf die Progression zu achten. Da die Bauchmuskeln jedoch wie alle anderen Muskeln zum wachsen gebracht werden, ist es sehr wichtig eben auch hier darauf zu achten, dass im Training häufig Progression erzielt wird. Das bedeutet, dass du beim Training für dein Sixpack auch darauf achten solltest, regelmäßig Fortschritte bezüglich der Wiederholungsanzahl und / oder des verwendeten Gewichts zu machen[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

2.) Achte beim Training der Bauchmuskeln darauf, dass deine Hüftmuskulatur nicht die Arbeit übernimmt

Die Überschrift sagt eigentlich schon alles. Dass die Hüftmuskulatur die Hauptarbeit übernimmt, ist meiner Meinung nach sogar einer der häufigsten Fehler beim Training der Bauchmuskulatur. Achte also beim Training für dein Sixpack darauf, dass du wirklich den Großteil des Gewichts mit der Zielmuskulatur bewegst. Es bringt dir nichts wenn du möglichst viel Gewicht verwendest, aber im Endeffekt deine Bauchmuskeln damit nicht triffst. Du wirst hierdurch nämlich woanders als bei deinen Bauchmuskeln Zuwächse verzeichnen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

3.) Für perfektes Training der Bauchmuskeln halte die Kontraktion am obersten Punkt!

Dies ist zwar nicht unbedingt notwendig für maximales Wachstum der Bauchmuskeln, es hilft uns jedoch wirklich sauber zu arbeiten und so auch wirklich die Bauchmuskeln zu treffen. Nehmen wir dazu als Beispiel hängendes Beinheben her – eine exzellente Übung für die Bauchmuskulatur. Hier würdest du, wenn deine Füße am obersten Punkt der Bewegung sind, deine Bauchmuskeln hart anspannen und die Spannung für ca. 1 Sekunde halten. Probier es das nächste mal aus und du wirst sehen: du spürst die Übung gleich viel intensiver in deinen Bauchmuskeln! Nur dieses Wochenende gibt es Fit And Shredded übrigens noch um 39€ statt 59€:
[/vc_column_text][vc_column_text][fitshredded-1][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]