3 Tipps für einen effektiveren Fettabbau

Es gibt viele verschiedene Diättipps, um schneller Körperfett zu verlieren. Ein hoher Anteil davon ist jedoch einfach nicht praxisnah! Was bringt denn ein Tipp, wenn er nicht in der Praxis funktioniert? In diesem Artikel erfährst du genau 3 Tipps, die dir wirklich helfen werden, effektiver Fett zu verlieren.

Das perfekte Programm für den Fettabbau

Grundlage

Um die Tipps jedoch wirklich zu verstehen, musst du zuerst einmal wissen, wie der Fettabbau nun wirklich funktioniert. Hierfür gibt es sogar ein Gesetzt, welches immer gilt. Dieses Gesetz kann auch niemals umgangen werden. Die Rede ist vom Gesetz „Kalorien raus – Kalorien rein“.

Was genau besagt diese Formel? Ganz einfach, solltest du mehr Kalorien während des Tages verbrennen, als du zu dir führst, so baut dein Körper automatisch Körperfett ab! Solltest du jedoch mehr Kalorien zu dir führen, als du während des Tages verbrennst, so wirst du auf lange Sicht gesehen Körpergewicht und somit Körperfett zunehmen!

Wie du schon richtig erkennen konntest, dreht sich alles rund um die Kalorien. Kalorien sind der ausschlaggebende Punkt und nicht etwa Makronährstoffe wie Fett, Kohlenhydrate oder Protein. Alle Personen, die dir da etwas anderes erklären wollen, liegen schlicht und einfach falsch!

Noch einmal zurück zu dem Gesetz, keiner, wirklich keiner ist von diesem Gesetz ausgeschlossen. Es gibt nur eben manche Menschen, die es schwerer haben Körperfett zu reduzieren. Grund dafür sind jedoch meist Stoffwechselerkrankungen. Alle anderen Personen, welche keine Stoffwechselkrankheit haben, können problemlos Körperfett verlieren.

Tipp 1: Iss voluminöse Mahlzeiten

Was sind denn voluminöse Mahlzeiten? Unter voluminöse Mahlzeiten versteht man, Mahlzeiten, die den Magen gut füllen und das Sättigungsgefühl somit erhöhen, jedoch trotzdem eine niedrige Energiedichte, sprich Kalorien, besitzen.

Gut das war nun die Definition, doch wie sieht das ganze in der Praxis aus?

Deine Mahlzeiten sollten in einer Diät immer zu einem großen Anteil aus Gemüse bestehen! Diese spiegeln nämlich genau die Punkte, welche benötigt werden für eine hoch-voluminöse Mahlzeit, wieder.

Hier ein paar Beispiele für perfektes Gemüse:

  • Brokkoli
  • Grüne Bohnen
  • Gurken
  • Karotten
  • Tomaten
  • Paprika

Solltest du diesen Tipp anwenden, so wirst du viel weniger Hunger während der Diät haben! Du wirst dich sogar nach jeder Mahlzeit gut gesättigt fühlen und wirst nicht mehr diesen riesigen Wunsch mehr zu essen verspüren.

Eben durch dieses Sättigungsgefühl wirst du auch automatisch deine Kalorien rein senken und dadurch leichter in ein Kaloriendefizit gelangen. Somit steht dem Fettabbau nichts mehr im Wege.

Tipp 2: Trinke vor jeder Mahlzeit 0.5l – 1.0l Wasser

Was soll den 0.5 – 1 L Wasser bringen? Richtig viel sogar! Dadurch, dass du vor der Mahlzeit deinen Magen schon mit Wasser füllst, wird dein Magen schneller ein Signal an dein Gehirn weiterleiten, was wiederum dazu führt, dass du gar nicht mehr essen möchtest und dich Satt fühlen wirst.

Der Zeitpunkt der Wasserzufuhr sollte so circa 5 – 10 Minuten vor dem Beginn der Mahlzeit sein. Wichtig ist hierbei wirklich Wasser zu trinken und nicht irgendein anderes Getränk. Gezuckerte Getränke können nämlich den Appetit vergrößern und dies wäre genau das Gegenteil, welches wir damit erreichen möchten.

Mach gerne jederzeit unsere Körperanalyse und finde heraus, welches Programm für DICH geeignet ist. Zusätzlich erhältst du am Schluss eine Videobotschaft.

Tipp 3: Mache ein bis zwei Mal die Woche Cardio und die restlichen Tage einfach mehr Bewegung!

Nur als kurze Erklärung, Cardio ist nicht notwendig, um Körperfett zu reduzieren! Ich höre dies immer wieder, viele Menschen denken, dass Cardio ein Muss sei. Dies ist jedoch völliger Blödsinn!

Wir sollten mittlerweile Wissen, dass es hierfür ein Gesetz gibt und wenn wir uns dieses genau anschauen, dann sehen wir auch, dass Cardio nur die Seite Kalorien raus erhöht.

Hier ein Beispiel zur Veranschaulichung:

Kalorien rein (Nahrung): 2300kcal

Kalorien raus: 2100kcal

Sollten wir dies nun ausrechnen, dann wäre diese Person 200kcal im Überschuss und würde somit nicht abnehmen, sondern sogar auf Dauer zunehmen!

Würde diese Person nun aber eine leichte Cardioeinheit absolvieren und dabei 300kcal verbrennen, so würde sich die Kalorien raus Seite auf 2400kcal erhöhen. Wiederum ausgerechnet, würde dies ein Kaloriendefizit von 100kcal ergeben. Somit würde diese Person auf Dauer Körperfett verlieren. Verstehe mich nicht falsch, aber ein Defizit von 100kcal, wird niemanden effektiv zum Körperfett verlieren bringen. Dies war eben nur ein Beispiel zur Verdeutlichung, wofür Cardio genutzt werden kann.

Auch schon jeden Tag ein Spaziergang kann helfen, sich im Kaloriendefizit zu halten und deshalb auch abzunehmen! Weiters hat dies auch viele andere gesundheitliche Vorteile wie die Senkung des Blutdrucks oder die Senkung von Herz-Kreislauf Problemen.

Bis zum nächsten Beitrag,

Dein David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.